5 Tage Liebe

[aartikel]3842377207:right[/aartikel]5 Tage Liebe
von Adriana Popescu

Taschenbuch: 220 Seiten
Verlag: BoD
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3842377202
ISBN-10: 3842377207
Preis: 13,90 EUR

Kurzbeschreibung:
“5 Tage Liebe” ist eine moderne Liebesgeschichte, wie sie uns allen passieren könnte. Passiert ist sie nun aber ausgerechnet Jonas, 29, der uns in den folgenden 5 Tagen an seinem (Gefühls)Leben teilhaben lässt und uns seine ganz persönliche Story über Liebe, Hoffnung, Freundschaft und einer Couch erzählt.

Klappentext:
„Sie ist eine strippende Nutte, die ich engagiert habe, um für meinen besten Freund möglichst unbekleidet zu tanzen … Wieso habe ich jetzt dann so plötzlich ein Problem damit?“
Diese und viele andere Fragen wird sich der schüchterne Jonas noch stellen müssen, als er sich auf dem Junggesellenabschied seines besten Freundes Hals über Kopf in die strippende Nutte Maya verliebt. Als Maya ihm eröffnet, eine gute Beziehung hätte eine Haltbarkeitsdauer von maximal fünf Tagen, entscheidet Jonas, dass er sie vom Gegenteil überzeugen muss, und erfährt dabei, dass ihr Leben als Nutte nicht viel vom „Pretty Woman“-Kitsch zu bieten hat.

1 Kommentar

  1. Von der ersten Seite an, ist der sympathische Jonas, dessen Stimme man fast hören, nicht nur lesen kann, bereit sein Leben mit dem Leser zu teilen. Wir erfahren alles über die lebenslange Freundschaft mit Patrick, seinem besten Freund und irgendwie auch Mentor. Aber eigentlich geht es um das, was er für Maya empfindet. Und schon reißt die Gesichte einen mit.

    Zwischen lachen und weinen, habe ich mich mit Jonas (der Hauptfigur) auf die Reise eingelassen und es nicht bereut! Auf 220 Seiten oder 5 Tagen (wie der Titel verspricht) habe ich mitgefiebert, gelacht, gelitten und auch mal eine kleine Träne verdrückt. So sieht Liebe heute aus, aber auch Themen wie Freundschaft und Nächstenliebe werden nicht vernachlässigt. Sympathische Figuren, echtes Leben und Stuttgart als Schauplatz sind erfrischend zu den ganzen Großstadtromanen, die sich um Berlin oder Hamburg drehen. Die Autorin schafft es dem Ich-Erzähler eine starke Stimme zu verleihen, die mich als Leser immer mitgezogen hat. Bis zum Schluss hofft und bangt man mit den Figuren – aber ob es ein Happy-End gibt, bleibt über alle Seiten spannend und offen. Dafür muss man es wirklich selber lesen und entscheiden.
    Schade, dass es nur 5 Tage waren. Empfehlenswert für alle, die abseits der Vampire/Werwolf Liebesgeschichte mal wieder etwas fürs Herz an kalten Herbst/Wintertagen brauchen. Deswegen von mir "Daumen hoch".

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*