You Are Here: Home » Liebesroman » Maria und Pedro


tubéMaria und Pedro
– Eine glücklich-glücklose Liebe
Maximilian Tubè  TM0167B
ISBN 9783837014129, BoD, Paperback, 156 Seiten, € 9,50

 

tubéManchmal – nein eigentlich immer – möchte ich kämpfen um Dich, so hart dieser Kampf auch sein würde, aber dann, wenn die Zweifel in mir wachsen, wenn sie groß genug geworden sind, dann sage ich mir, ich habe kein Recht dazu.


Ich darf mich nicht zwischen Euch stellen, zwischen das, was ihr euch aufgebaut habt, aufbauen werdet. …


Das sind die Worte des jungen Pedro, der sich beim ersten Zusammentreffen in dieses göttliche Wesen mit dem kupferfarbenen Haar, Maria, verliebt.


Die ist zwar noch frei, aber bereits einem anderen versprochen und ist wenige Monate später mit IHREM Adrian verheiratet.


Und da ist dann auch noch dieses Kind, das sie in sich trägt.

Dennoch erleben Maria und Pedro eine zärtlich aufkeimende Liebe, die zu einer starken Pflanze heranwächst, obwohl Beide wissen: Es gibt keine gemeinsame Zukunft miteinander …


Es ist eine zärtlich erzählte Geschichte einer glücklich-glücklosen Liebe, wie sie das Leben nicht besser schreiben kann, die wider erwarten ein glückliches Ende finden soll …

 

Maria und Pedro, zwei glücklich-glücklos verliebte junge Menschen, die nicht wirklich in das Weltbild des durchschnittlichen Mitbürgers passen und schon gar nicht in das der Intellektuellen. Die jedoch durch das Infrage stellen der ethischen Werte von Ehe und absoluter Treue mehr in das heutige Weltbild passen, als in die Zeit, in der beide ihre Erfahrungen mit Liebe, Schmerz, und Trennung sammelten. In der sie sich gegen die bürgerliche Ordnung stellten, weil SIE, Maria, glücklich verheiratet, sich auf das Abenteuer mit dem jungen Pedro einlässt ohne zu erahnen, welche Folgen diese verbotene Beziehung für beide haben wird. Und weil ER, Pedro, im Erleben seiner ersten richtigen Liebe, sich in die zwischen Maria und ihrem Adrian bestehende Ehe drängt ohne auch nur im Entferntesten Anstoß daran zu finden. Der Kampf und die Angst um ihrer beider Liebe, die sie sich schließlich eingestehen und mit jeder Faser ihres Körpers auszuleben beginnen, kann treffender und zärtlicher nicht erzählt werden. Die Standpunkte und Emotionen und alle bestehenden Zweifel von Maria und Pedro werden unkonventionell ausgeleuchtet und hervorragend interpretiert. Der Leser entwickelt dabei unbemerkt eine eigene Beziehung, je nach eigenem Geschlecht, zu Maria/Pedro und erlebt diese zärtlich erzählte Geschichte, die wider Erwarten ein glückliches Ende finden soll, als ein Teil seiner selbst.


Ehri auf amazon.de

 

Maximilian Tubè


Website


Maximilian Tubè, Jahrgang 1964 ist gelernter Banker. Zu seinem Repertoire gehören neben Gedichten auch Kindergeschichten und humoristische Lesebücher für Erwachsene.


Von Maximilian Tubè

 

Dies wäre auch interessant:

Leave a Reply

© 2012 Buchvorstellung.net · Subscribe:PostsComments · Impressum · Datenschutz · AGBs · Kontakt · Kostenlose Buchvorstellung einreichen