You Are Here: Home » Autobiographie » Niemandsland

PirschalawaNiemandsland
– Bis zur Selbstaufgabe
Tamara Pirschalawa 
PT0118B
ISBN 9783940808059, Belletris-Verlag, broschiert, 148 Seiten, € 11,90

 

Niemandsland"Niemandsland" – eine authentische Erzählung über eine unglückliche Kindheit und Jugend. Sowohl in Elternhaus und Grundschule als auch in einem Kindererholungsheim hatte das eigentlich schutzbefohlene Kind seit seinem siebten Lebensjahr mit brutalster physischer und psychischer Gewalt, grausamen Misshandlungen, Entbehrungen und Liebesentzug zu kämpfen, musste dies ohne jegliche Hilfe von außen ertragen.

Die Autobiografie beschreibt menschenunwürdige Umstände, die mit dem Erwachsenwerden nicht etwa beendet waren, sondern sich als ein Strudel herausstellten, der sein Opfer nicht ohne weiteres freigab. Co-abhängige Beziehungen mit schwierigen, gewalttätigen und alkoholabhängigen Männern folgten, in denen die Autorin nicht mehr in der Lage war, trügerischen Schein von Wahrheit zu unterscheiden, sie zwischen zwei Welten hin- und hergezerrt wurde und sich letzten Endes im Niemandsland befand.

Tamara Pirschalawa erklärt nachvollziehbar das Phänomen und die Hintergründe der Co-Abhängigkeit, die in engem Zusammenhang mit häuslicher Gewalt steht. Die autobiografische Aufbereitung dieses Buches vereinfacht den Zugang zur Problematik und fördert das Verständnis, da der Leser sich damit identifizieren kann.

Das Vorwort von "Niemandsland" wurde vom Bestsellerautor Heinz Körner ("Johannes", "Sarah", "Die Farben der Wirklichkeit", "Eifersucht", "Engelsfeuer" u. a.) geschrieben.

Selber Schuld?
„Die ist doch selbst schuld, sie bleibt ja freiwillig bei ihm.“ Diesen Satz kenne ich nur zu gut. Ich gehörte bis zu „Niemandsland“ ebenfalls zu den Menschen, die diese Aussage machten und aus vollstem Herzen auch so meinten, wenn es um Menschen ging, die in Ehen oder Partnerschaften blieben, obwohl ihr Partner alkoholabhängig, aggressiv oder brutal war. Nachdem ich nun „Niemandsland“ von Tamara Pirschalawa gelesen habe, sehe ich das anders. Ich danke der Autorin, dass sie den Mut hatte, ihre Erlebnisse mit uns Unerfahrenen zu teilen. Wir brauchen für diese Erfahrungen nun nicht mehr selbst durch die Hölle der Co-Abhängigkeit zu gehen. Wir haben jetzt das große Glück, durch ihr Buch diese Menschen verstehen zu können. Menschen, die in ihrer Situation der Co-Abhängigkeit gefangen sind und sich meist selbst nicht retten können. Schlimmer noch: Auch kein anderer kann sie retten, denn das Verständnis und Mitgefühl der Außenwelt ist schnell aufgebraucht, und die Türen der Unterstützung sind an dem Tag, an dem sie den Mut zur Veränderung vielleicht aufbringen würden, meist schon wieder verschlossen. Eine ausweglose Situation. Zum Glück schaffen es doch einige. Tamara Pirschalawa hat es geschafft, und sie hat für uns das Geheimnis der Co-Abhängigkeit gelüftet. Dieses Buch war für mich eine Offenbarung. Nie wieder, und das meine ich wirklich so, nie wieder werde ich einen Menschen vorschnell in eine Schublade der Selbstverschuldung stecken. Mir war bis zu diesem Buch nicht bewusst, wie viel Schmerz hinter der Krankheit Co-Abhängigkeit versteckt ist. Für mich grenzt es an ein Wunder, dass die Autorin dieses Leben der Unmenschlichkeit und Unwürde überlebt hat. Ich habe große Hochachtung vor Tamara Pirschalawa, dass sie uns ihren Leidensweg so offen und schonungslos mitgeteilt hat, und ich wünsche ihr, dass „Niemandsland“ den Weg in alle Suchtkliniken, Selbsthilfegruppen und Organisationen rund um das Thema Co-Abhängigkeit findet. Dass Familien von Co-Abhängigen dieses Buch lesen, und auch unsere Gesundheitsministerin. Dass sie es verinnerlichen und es in unsere Gesellschaft tragen, damit der Satz: „Die ist doch selbst schuld, sie bleibt ja freiwillig bei ihm“ niemals mehr so unbedacht von Unwissenden ausgesprochen wird.
Rezension von Cornelia Stemberger im Magazin „Connection Spirit“, 02/2009

Tamara Pirschalawa


Website

Tamara Pirschalawa wurde am 17.08.1965 in Frankfurt am Main geboren und hat einen erwachsenen Sohn und zwei Katzenmädchen.

Ihren beruflichen Werdegang begann sie mit einer kaufmännischen Ausbildung im fremdsprachlichen Bereich, einige Jahre später folgte eine Ausbildung zur Webdesignerin und Internetentwicklerin. Bereits seit ihrer frühen Jugend schreibt sie Kurzgeschichten und sozialkritische Texte. Die Autorin veröffentlichte bislang zwei Bücher: "Niemandsland" und "Traumfänger". Sie liebt Tiere, insbesondere Katzen, ist Vegetarierin und engagiert sich für den Tierschutz und für Gewaltprävention.

Von Tamara Pirschalawa

Dies wäre auch interessant:

Leave a Reply

© 2012 Buchvorstellung.net · Subscribe:PostsComments · Impressum · Datenschutz · AGBs · Kontakt · Kostenlose Buchvorstellung einreichen