Anders – City Age

Es ist das Jahr 2050. Hohe Städte und weite Agrarflächen zeichnen das Land, um die Fläche möglichst optimal zu nutzen. Denn es gibt viele Menschen. Und viel, was sie brauchen.

Die vierzehnjährige Mia lebt in einer europäischen Millionenstadt und geht auf eine der anspruchsvollsten Schulen. Doch in ihr wächst die Sehnsucht nach dem Ursprünglichen. Bei ihrer Suche nach Natur und Lebendigkeit trifft sie auf einen Flüchtlingsjungen, dessen ungewöhnlichen Ansichten sie viele Grenzen der Gesellschaft erkennen lassen. Bald steht sie vor Entscheidungen, die ihr ganzes Leben verändern könnten.

Ein berührender Jugendroman, der sich mit hochaktuellen Problemen auf ganz persönliche und einfühlsame Weise auseinandersetzt.

Informationen zum/zur Autor/in:
Helen Friedenstab, geboren 1995 in Berlin, schrieb schon früh Geschichten und Gedichte und begann ihre Romanreihe „City Age“ mit vierzehn Jahren. Seit der Hochschulreife 2013 führt sie ein unkonventionelles Leben, sei es auf monatelanger Wanderschaft, auf verschiedenen ökologischen Höfen oder einem Jahr im Kloster. Ihre persönlichen Erfahrungen zu Hochsensibilität, Depression und emotionaler Instabilität befähigen sie, diese Themen authentisch und berührend in ihren Geschichten dem Leser näher zu bringen.
Ein wacher kritischer Blick auf die Gesellschaft ist ihr stets wichtig. Seit über zehn Jahren setzt sie sich leidenschaftlich im Umweltverband ein und ihren Lebensstil gestaltet sie bewusst ökologisch und sozial-fair.
Ein Steckenpferd von ihr sind das Sammeln von wilden Heilpflanzen und Klavier spielen.

Buchautor/in: Helen Friedenstab