Wenn Gedanken tanzen

Ein Streifzug durch die Welt der Gefühle: Einfühlsam und sensibel reflektiert die Autorin Marie Theres Herbst in ihrem Poesieband “Wenn Gedanken tanzen” über Fluss, Zuversicht, Liebe und Vergänglichkeit und lässt dabei ihre – und auch unsere – Gedanken tanzen. Und zwar ganz ohne den moralischen Zeigefinger. Eine Sammlung lyrischer Gedanken, illustriert von Ina Spang.

Informationen zum Autor:
Marie Theres Herbst, Autorin, arbeitet hauptberuflich als Heilpädagogin. Noch während ihres Studiums in Bochum begann sie mit dem Schreiben von Texten und Gedichten. Mit ihrem Umzug nach München im Jahr 2015 wagte sich Marie Theres mit ihrer Poesie erstmals auf verschiedene Kulturbühnen der Landeshauptstadt. Zart und reflektierend erzählt die Poetin vom Wachsen am Augenblick und vom Schwimmen in Gefühlen. Auf sensible Art und ohne moralischen Zeigefinger lenkt sie den Blick ins Innere, hinterfragt das eigene Handeln und begibt sich auf die Suche nach dem Tieferliegenden. Ihr Erstlingswerk "Wenn Gedanken tanzen" (2021, Ulli Verlag) bündelt die Poesie der Autorin über Zeit und Veränderung, reflektiert über Stehenbleiben und Gehen und entführt uns ins Innere: Es geht um Begegnungen, um Schönheit, Freundschaft und ums Loslassen.

Buchautor: Marie Theres Herbst

Taschenbuch
ISBN-13: 978-3-947926-09-1
Verlag/Herausgeber: Ulli Verlag
Erscheinungsdatum: 2021-04-23
Seitenzahl: 72 Seiten
Buchpreis: 12,00 Euro