Zwerg Nazi

[aartikel]3740706163:right[/aartikel]Zwerg Nazi
von Christina Ewald

Gebundende Ausgabe: 235 Seiten
Verlag: Twentysix
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3740706166
ISBN-10: 3740706163
Preis: 19,90 EUR
Kindle Edition: B0182CVSAS

Kurzbeschreibung:
Darf man sich über Nazis lustig machen?
Autorin Christina Ewald sagt: Man darf nicht nur, man muss! Was lächerlich ist, macht keine Angst. Wer lächerlich wirkt, hat keine Macht über uns.
In den Geschichten von „Zwerg Nazi“ hat sie dafür einen einfachen Weg gefunden – sie denkt Überzeugungen der Nazis konsequent bis zum Ende.

Klappentext:
Darf man sich über Nazis lustig machen?
Diese Frage wird immer dann gestellt, wenn Bücher, Filme oder Comedy das schwere Thema mit scheinbarer Leichtigkeit behandeln.
Seien es die aktuellen Aktivitäten von Rechtsradikalen und Rechtspopulisten oder unsere nationalsozialistische Vergangenheit.

Autorin Christina Ewald sagt: Man darf nicht nur, man muss! Was lächerlich ist, macht keine Angst. Wer lächerlich wirkt, hat keine Macht über uns.
In den Geschichten von „Zwerg Nazi“ hat sie dafür einen einfachen Weg gefunden – sie denkt Überzeugungen der Nazis konsequent bis zum Ende.
Was passiert, wenn man wirklich bis in letzte Detail alles „Nichtdeutsche“ aus dem Leben verbannt? Nichts besitzen, das nicht von Deutschen hergestellt ist, nichts tun, das nicht mit Deutschen getan werden kann.
Was passiert, wenn das Deutsche tatsächlich konsequent in unserem Alltag bevorzugt wird? Wenn diese Konsequenz im Fußball, in den Restaurants Einzug hält?

Darüber hinaus baut sie Zukunfts-Bilder einer Gesellschaft auf, in der die Nazis an der Macht sind. Und erzählt, wie Rassisten ihre Ziele ganz im Verborgenen erreichen können. Indem sie nicht gegen unser demokratisches System agieren, sondern gerade die Freiheit ausnutzen, die das System bietet.

Es gibt ein Märchen, Science-Fiction-Geschichten, einen Fachzeitschriften-Beitrag, einen Krimi, E-Mail-Korrespondenz, das Drehbuch einer Ranking-Show und eine Story wird von Hitler selbst erzählt.
Irgendwann mag bei den Stories der Gedanke kommen, dass hier die Fantasie mit der Autorin durchgeht. Um dann im Anhang des Buches zu erfahren, dass auch die grausamsten Geschichten auf Fakten, auf der Realität des Nationalsozialismus basieren.