Kreide im Gesicht

Es gibt drei Dinge, die Alex glücklich machen: Ihr Traumjob als Lehrerin, ihre (fast) perfekte Beziehung mit Matthias und die für sie beste Freundin der Welt.

Doch als sie im neuen Schuljahr auf die kesse Giulia trifft, wird Alex‘ geordnetes Leben gehörig durcheinander gewirbelt und ihr vermeintliches Glück gerät immer mehr ins Wanken.

Das Schicksal, das beide miteinander teilen, verbindet die beiden Frauen immer enger. Für Alex beginnt ein innerer Kampf, denn Giulia ist nicht irgendwer, sondern ihre Schülerin.

Ist sie stark genug, gegen ihre Gefühle anzukämpfen? Es ist die Geschichte einer Liebe, die verbotener nicht sein könnte.

Informationen zum/zur Autor/in:
Nikki, schrieb mit gerade mal zehn Jahren schon an ihrer ersten Geschichte, in der es um einen Zwerg namens Waldemar ging. Damals noch auf Schreibmaschine, die sie dann schnell durch ihren ersten, eigenen Computer ersetzte. Ihre Liebe für das Schreiben hat sie nie verloren und neben ihrem Job und ihrer Familie, sind ein paar Kurzgeschichten, Gedichte und Märchen entstanden, die darauf warten, veröffentlicht zu werden. Mit ihrem Debütroman „Kreide im Gesicht“, dessen Idee bereits in einer Zeit, in der das Denken lange nicht so vielfältig wie heute war, entstand, hat sie sich einen Traum erfüllt und hielt 2021 dann tatsächlich ihr eigenes, fertiges Buch in den Händen. Nikki mag Rockmusik und laut ihrer Omi, wird sie selbst bald mal zur Nudel, weil sie die so gern isst und immer gerade dann, wenn sie mit ihr telefoniert. Außerdem mag sie Spaziergänge und liebt es, kreativ zu sein. Wo könnte man das wohl mehr ausleben, als in einem Kindergarten, in dem sie als Erzieherin arbeitet?


Buchautor/in: Nikki Habelitz

Taschenbuch
ISBN-13: 9783982398907
Verlag/Herausgeber: Selfpublisher*in über BoD und die Bücher aus einer Externen Druckerei werden auf www.kreide-im-gesicht.de angeboten
Seitenzahl: 264 Seiten
Buchpreis: 12,90 Euro