You Are Here: Home » Roman » SCHLAUCHGELÜSTE – Liebesbrief an eine verlorene Männlichkeit

SCHLAUCHGELÜSTE – Liebesbrief an eine verlorene Männlichkeit
von Jacob Winter

e-Book: 300 Seiten
Verlag: GiADAs Eritic Stories (GES-Verlag)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3944103914
Preis: 7,99 EUR
Kindle Edition: B009OANK0E

Kurzbeschreibung:

Wir sind nicht ganz Mann, nicht ganz Frau. Sondern immer beides. Dieser autobiografische Roman von Jacob Winter handelt von der Kunst, einen Traum zu leben – gegen alle Widerstände, gegen alle Konventionen.Jacob Winter war viele Jahre unterwegs als Striptease-Tänzerin… Oben Frau, unten Mann. Nicht “umgebaut”. Sondern “geklebt”. Sie hat ihre Sexualität voll ausgelebt. Und dabei unendlich viel erlebt. Sie hat sich nicht “umbauen” lassen. Weil sie nicht auf ihre sexuelle Lust verzichten wollte. Die Transfrauen, die in den sechziger und siebziger Jahren auf den Bühnen unterwegs waren, waren echte Pioniere. Einer dieser Pioniere war Jacob Winter. Der heute mit Stolz sagen kann: “I was a woman now”. Das Buch ist gespickt mit drastischen Beschreibungen. Aber immer in einer gepflegt-ironischen Sprache. “Sex’n Roll”-Zeiten eben! Als alles noch möglich war. In einem solchen Sinne ist “SCHLAUCHGELÜSTE” deshalb auch zu einem Sittengemälde jener alten “In the heat of the night”-Zeiten geworden. Ja, so war’s! Oft zum Lachen. Oft auch nicht ganz so lustig. Aber immer spannend. Vor allem ehrlich. Kein “Transenmärchen” somit! Sondern eine abgeklärte Story. Auf Tatsachen beruhend.

Klappentext:

SCHLAUCHGELÜSTE

Liebesbrief an eine verlorene Männlichkeit
Autobiografischer Roman

Sonstiges:

V O R S P I E L

„Der Mensch ist nicht Mann oder Weib sondern Mann ùnd Weib“.
Ein mehr als hundert Jahre alter Lehrsatz des Sexualforschers Magnus Hirschfeld.

„Oben Frau und unten Mann“ ist das Merkmal des dritten Geschlechts.
Und das wunderbare Fundament für diesen wahrlich einzigartigen Tatsachenroman.
Jacob, Gina, Joana und Tiresias sind männliche und weibliche Lebensstationen der selben Person.
Und die vier Jahreszeiten die Abfolge einer fast unglaublichen Verwandlung.

Eine verlorene Männlichkeit? Oder gar eine verlorene Weiblichkeit?

Was soll’s !
„Carpe Diem !“

Dies wäre auch interessant:

Schlagwörter:

Leave a Reply

© 2012 Buchvorstellung.net · Subscribe:PostsComments · Impressum · Datenschutz · AGBs · Kontakt · Kostenlose Buchvorstellung einreichen