You Are Here: Home » Literatur » Große Berliner Büchernacht

Buchtage Berlin 2010: Die Märkte von morgen – Verbrauchertrends, Geschäftsmodelle, Marketingstrategien

Fachkongress zur Zukunft der Buchbranche am 10. und 11. Juni 2010 im bcc Berliner Congress Center / Führungsspitze stellt sich zur Wahl / Große Berliner Büchernacht in der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg

Eine Branche wächst. Waren Aufgaben bislang klar definiert, Kunden- und Leserbedürfnisse eindeutig identifizierbar und Märkte solide verteilt, so ändert sich die Struktur der Buchbranche in den letzten Jahren massiv. Neue Märkte entstehen, alte brechen weg, Segmente verschieben sich, innovative Geschäftsmodelle bringen neue Mitspieler in die Branche. Welche Perspektiven bietet dieser Umbruch Verlagen und Buchhandel? Wie werden aus alten neue Player? Welche Werte bleiben? Die Buchbranche trifft sich vom 10. bis 11. Juni 2010 auf den Buchtagen Berlin 2010 und diskutiert diese Fragen unter dem Generalthema „Die Märkte von morgen – Verbrauchertrends, Geschäftsmodelle, Marketingstrategien“. Rund 700 Verleger, Buchhändler, Publizisten, Online-Experten und Marketing-Spezialisten werden im bcc Berliner Congress Center erwartet.

Zur Eröffnung spricht Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger über „Positionen der Politik“. Dr. Sven Fund, Geschäftsführer von de Gruyter, räumt mit dem Vorurteil auf, Digitalisierung sei eine erst kommende Entwicklung und zeigt auf, wie Verlage bereits heute mit E-Content arbeiten und was das für eine ganze Branche bedeutet. Die E-Book-Zukunft der Suchmaschine BING ist Thema von Dr. Dorothee Ritz, Microsoft.

Der Nachmittag des ersten Kongresstages steht im Zeichen von Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops.

Podiumsdiskussionen

– Das fremde Netz – Von Blogosphäre bis Twitteria: ein Dialog mit Netcitizens
– Talente von morgen: Nachwuchsmarketing
– The Digital Perspective – Strategies and Business Models
– Das Web der Zukunft – Börsenblatt im Gespräch

Vorträge

– Internetpiraterie: Neues in Sachen RapidShare & Co. – Berichte aus der Praxis
– Transparenz der Warenströme – Efficient Consumer Response in der Praxis
– Produktmanagement 2.0 – neue Methoden der Produktentwicklung in Fachverlagen
– Online-Marketing & eCommerce. Den richtigen Mix finden. Erfahrungen aus der Praxis

Workshops

– Multi-Channel Retailing am Beispiel des Buchhandels
– Warum ins Web – und wenn ja, wie? Was eine eigene Website für eine Buchhandelung leisten kann und wie man das möglichst schmerzfrei hinbekommt
– E-Books: Großer Hype und / oder großes Geld? Wachstumsstrategien für die digitale Wirtschaft
– Forum Zukunft Workshop: Digital content = Paid content?!

Die Weichen für die Zukunft des Verbands werden am Freitag auf der Hauptversammlung gestellt: Die Mitglieder wählen ihre Führungsspitze neu. Prof. Dr. Gottfried Honnefelder, amtierender Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, stellt sich wieder zur Wahl. Ergänzt werden die Buchtage Berlin durch das Nachwuchsprogramm 2010 mit Workshops und eigenem Nachwuchsparlament. An die Buchtage Berlin angegliedert sind zudem am 9. und 10. Juni 2010 die AKEP-Jahrestagung und die Jahrestagung der avj Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen.

Fest rund ums Buch: Große Berliner Büchernacht

Zur Großen Berliner Büchernacht treffen sich geladene Gäste aus Politik, Medien und Buchbranche am Donnerstag, 10. Juni 2010, ab 19.30 Uhr im Palais der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg. Das literarische Nachtprogramm mit Lesungen, Musik und Film steht auch dem Berliner Publikum offen. Mit dabei sind die Schriftsteller Sibylle Lewitscharoff, Terézia Mora und Martin Mosebach, die Sängerin Annett Louisan, Entertainerin Gayle Tufts, Ex-Titanic-Chefredakteur Thomas Gsella, Tony Mahony und Band und viele andere.

Das Programm der Buchtage Berlin 2010 steht im Internet unter: www.boersenverein.de/buchtage.

Informationen zur Großen Berliner Büchernacht sind im Internet abrufbar unter: www.berlinerbuechernacht.de.

Leave a Reply

© 2012 Buchvorstellung.net · Subscribe:PostsComments · Impressum · Datenschutz · AGBs · Kontakt · Kostenlose Buchvorstellung einreichen